Studieren - Studienfächer, Hochschulen

Ein Studium an einer Hochschule dient der Ausbildung; Voraussetzung für ein Studium ist grundsätzlich das Abitur bzw. die Fachhochschulreife. Darüber hinaus gibt es noch weitere Ausnahmen, die eine Aufnahme eines Studiums an einer Hochschule ermöglichen. Ein Studium dauert in der Regel mehrere Jahre, abhängig vom Studienfach, vom Hochschulabschluss und vom eigenen Leistungsvermögen. Das Studium ist in Semester gegliedert, in denen Vorlesungen, Übungen und Seminare besucht werden.

Um das erlangte Wissen zu prüfen, finden Prüfungen am Ende des Semesters statt. Die Prüfungsnoten gehen in die Abschlussnote ein. Ein Studium kann auch durch Praxisphasen gekennzeichnet sein, die in einigen Studienfächern während des Semesters vorgeschrieben sind; andere Studienfächer weisen praktische Phase auch während der vorlesungsfreien Zeit vor. Das Studium wird mit der Abschlussarbeit beendet, deren Benotung in die Abschlussnote einfließt.

Weiterführende Tipps zum Studium: